In ist - was ich Mir wünsche

Züchter möchten einen guten und dauerhaft sicheren Platz für ihren Nachwuchs bei zuverlässigen Leuten finden. Den wenigsten, die ihre Jungtiere mit viel Liebe und Enthusiasmus aufgezogen haben, ist der Verbleib der Jungtiere gleichgültig. Daher wird Sie jeder gute Züchter fragen, wie Sie das neue tierische Familienmitglied halten werden, wie lange es am Tage allein bleiben muss, wo es seinen Platz findet, was Sie füttern werden, ob ein Grundstück als Auslauf dienen kann, was im Urlaub geschieht etc.. (Die Fragen variieren natürlich- je nach Tierart). Sie werden also auf Herz und Nieren geprüft, denn der Züchter trägt die Verantwortung für eine optimale Platzierung des Nachwuchses. Daran desinteressierte Züchter sollten bei Ihnen eine Alarmglocke auslösen, egal, ob der betreffende Züchter einem Klub angehört oder nicht. Notfalls wird ihnen ein guter Züchter auch vom Kauf abraten, wenn ermeint, dass Ihre Haltungsvoraussetzungen nicht stimmen.

 

Vielleicht finden Sie "Ihren" Züchter nicht im ersten Anlauf. Wenn Sie einen geeigneten Züchter gefunden haben, fragen Sie ihn, wann wieder Nachwuchs geplant ist und ob evt. eine Warteliste besteht. Wenn Sie von der Zuchtstätte überzeugt sind, lohnt es sich, einige Monate zu warten, statt beim nächsten sofort erhältlichen Angebot zuzugreifen.

Out ist - das möchte Ich nicht

Es gibt Kauf- Interessenten, die am Telefon zuerst nach dem Preis des Tieres fragen. Meistens nennen sie kaum ihren Namen, geschweige denn, dass sie sich erkundigen, ob überhaupt noch ein Tier zu haben ist und ob sie eins bekommen würden. In die gleiche Kategorie fallen alle, die ohne oder mit neutraler Überschrift ein „Rundschreiben" per Email an sämtliche im Internet auffindbare Züchter senden, um den günstigsten zu finden. Das erinnert den Züchter an den lieblosen Kauf eines Gebrauchsgegenstandes. Unweigerlich lässt das schlechte Gefühle in ihm hochkommen. Wahrscheinlich fragen diese Leute dann auch zuerst nach dem Preis, wenn es um tierärztliche Behandlungen oder andere Haltungskosten geht, die das Tier in Zukunft verursachen wird und sparen vielleicht wichtige Dinge einfach ein.

 

Auch Interessenten, die kurzentschlossen ein Tier kaufen möchten, völlig gleich woher, Hauptsache sofort oder zu Weihnachten, Ostern etc., outen sich als unüberlegte und oberflächliche Zeitgenossen. Tiere richten sich nur nach einem Plan: Dem Plan der Natur. Sie folgen nicht Ihrem Terminkalender. Wenn Sie nach Ihrem Entschluss, sich ein Tier zuzulegen, keine 8 Wochen Geduld haben, bei einem guten Züchter zu warten, sollten Sie besser ganz auf ein Tier verzichten. Denn vermutlich wird Ihnen später auch für das Tier die Geduld fehlen.

 

 

Fazit: Wichtig ist, dass Sie dem Züchter gegenüber echtes Interesse an seiner Rasse und seinen Tieren offenbaren und ehrlich Ihre Haltungsbedingungen schildern. Die übrigen Fragen klären sich dann von allein in der richtigen Reihenfolge. Haben Sie Verständnis für seine Fragen, denn er vertraut Ihnen vielleicht ein kleines Lebewesen an, das diese Fürsorge verdient.

 

Katrin Sabisch, www.zuechter.info